Im Gespräch mit Moses Arndt

von den Punkroots zum Hardcore, von Chaostagen und Lower East Side…

Diese Folge ist mittlerweile fast 2 1/2 Jahre alt und wird immer noch konstant abgerufen. Was zeigt das eine Podcastfolge, sei sie noch so alt, immer wieder neu entdeckt wird.

Bild zur Folge mit Moses ArndtMoses Arndt war einer der ersten Punks an der Saar, brachte schon zu Beginn der Achtziger Fanzines auf den Markt und sollte sich im Laufe der Jahre um die deutsche Hardcore Punkszene verdient machen. Nach seiner Rückkehr aus New York eröffnete er das erste Piercingstudio im Südwesten (Saarland), zwischenzeitlich ist noch ein zweites hinzugekommen. Bei kühlem Astra und feinen Schnittchen machten wir es uns auf der Couch gemütlich.

 

  • Ihr findet den Hörfehler auch bei Facebook, ich freue mich sehr über ein Like
  • Bei Twitter bin ich natürlich auch zu finden und auch hier könnt ihr gerne folgen.

Links zur Sendung:

Moses Arndt – Wikipediaseite, ZAP Fanzine, Trust – Fanzine, Maximumrocknroll , Martin Büsser, Chaostage – Wikipedia, Punker-Kartei, ehemaliges „Force of Hate“ Fanzine (in der linken Seitenleiste finden sich auch Links zu den Chaostagen 1983,84 mit Bildern. Lässt sich nicht verlinken, einfach den Fanzinenamen bei Google reinschmeißen), Black Flag, Agnostic Front, Madball, [Network of Friends],(https://www.amazon.de/Network-Friends-Hardcore-Punk-Jahre-Europa/dp/3940349062), Hafenstraße, Chaostage Filmpremiere mit Ausschreitungen in Hannover

Chaostage der Film , AK 47 Piering & Tattoo, AJZ Homburg, Moses Arndt bei Discogs, Challenger CrewLinkbeschreibung, Chaostage – das Buch, New York Hardcore – Buch